Buffet D'Or

by GROW GROW

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €7 EUR  or more

     

  • Record/Vinyl + Digital Album

    12" on 180g white marmored vinyl, including lyric sheet and a DL code for the digital tracks.

    Includes unlimited streaming of Buffet D'Or via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 3 days
    edition of 200 

      €20 EUR or more 

     

1.
02:46
2.
03:39
3.
4.
07:30
5.
6.
7.
03:07
8.

about

Kirche, Staat und Grenzen, Drei Sonnen hell & Lichtenrade
recorded and mixed in Juli 2015 at Daft Audio Studio
in Leipzig by Jens Berger.

Souvenir, 13, Harald Juhnke, Buffet D’Or & Schwermut am
Karibikstrand recorded and mixed in Juli 2016 at Daft Audio Studio
in Leipzig by Jens Berger.
Vocals recorded by Thomas Gutmann und mixed
by Timo Warken beginning 2017 in Berlin.

Mastering in January 2017 by Role, Tonmeisterei in Oldenburg

Design: Patrick Finke
Cover image: Paul de Vos (1591 - 1678)

REVIEWS

taz:
Was im Genre Hardcore in den späten achtziger und frühen neunziger Jahren passierte, ist eine hochinteressante Angelegenheit. Die alten Pfade waren ausgetreten, und es entwickelten sich allerlei Unterströmungen: Screamo, Emo-Hardcore, Post-Hardcore, Mathcore, Noisecore, so was. Im Kern blieb man also weiterhin hart, aber man versah die Musik mit mehr Drehungen und Wendungen. In den Mainstream kamen aus diesen Spektren nur Bands wie At The Drive-In oder Refused, der Rest verharrte im Underground.

In der Berliner Subkultur gibt es heuer eine Band, die die Fäden dieser Subgenres wieder aufnimmt. Grow Grow heißt sie, bislang ist sie mit einer 10-Inch und einer EP in Erscheinung getreten. Jetzt hat das Trio sein Debütalbum mit dem Titel „Buffet d’Or“ veröffentlicht; und eine Art Buffet ist auch gleich auf dem Cover zu sehen, wo ein Hund genüsslich seine Beute verspeist. Es handelt sich um Paul de Vos’ Barockbild „Hund und Katze an einem Vorratskorb mit Fleisch, Spargel und Artischocke“ aus dem 17. Jahrhundert. Der Titel klingt zunächst nach gemütlichem Stillleben – aber das täuscht.

Und gemütlich geht es auch bei Grow Grow nicht zu. Zum ­einen musikalisch: Da ist Schreigesang zu vernehmen, zum Teil im Duett, da ist ein knarrender Bass zu hören, und da ergänzen sich Staccato-Gitarrenakkorde mit breakreichem Schlag­zeugspiel – Beine und Füße des Hörers zucken fast reflexartig.

Zur wummernden Musik gibt es wütende, aber nie platte deutsche Texte – Referenzen an bessere Deutschpunk-Combos wie Turbostaat oder Love A klingen somit auch an, zum Beispiel gleich im ersten Stück, „Souvenir“. Die Kritik an einem bürgerlichen Lebensentwurf kommt darin mit sieben Worten aus: „Geburtsurkunde / Abschlusszeugnis / Steuererklärung / Hochzeitsfoto / Rentenbescheid / Arztbericht / Totenschein“.

Musikalisch am beeindruckendsten und mit einem hohen Mitwippfaktor ausgestattet ist der siebenminütige Titeltrack „Buffet d’Or“, der wie ein konventionelles Noiserockstück beginnt, gegen Ende aber mit einer Postrock-Eskapade aufwartet, die einen etwa an die Instrumentalbands des Labels Constellation erinnert. Das folgende „Drei Sonnen hell“, das schon auf der EP zu hören war, ist dann ein echter Hit und der Beweis, wie hoch das Energielevel in besagten Genres ist. Und dafür, dass man schöne Liebeslieder auch schreien kann.
Jens Uthoff


Flight13:
Was ist das? Was prügelt derart verschroben auf mich ein? Growgrow sind seit 2009 das Berliner Renaissancetrio der schroffen Dischord-90er. Eine Duo-Vocals-Attacke zwischen Heiser und Schrei, mathige Gitarren, Shellac-Bass und fast jazziges Blastgetrommel. Und Texte vom modernen, modernden Leben: "Ich bin ein Mängelexemplar/aus der Montagsproduktion". Nichts hier ist wirklich vorhersehbar; der Dreier knüppelt sich auch mal durch Hc-Black Flag-Geschosse, dann wieder psychedelische Breaks bei späten Fugazi; von den Lyrics versteht man wenig, der Sänger tollwütet gegen die Soundwand von 3 malträtierten Instrumenten und alles lässt staunen und zerstören. Intentionaler Destruktosound mit tosenden Ruheparts bei Fugazi, Shellac, Unsane, Ten Volt Shock, Metz.

X-Mist:
Self-released debut album by Berlin-based band, playing 90s style Noise-Rock with Post-Hardcore/Punk influences, german lyrics. With their sound they fit pretty well in a line with bands like TELEMARK, STORNO or ENIAC. Pretty convincing! Recommendable!

Selbstveröffentlichtes Debüt-Album der Berliner Band. Noise-Rock mit Post-Hardcore/Punk Einflüssen, deutsche Texte. Passen mit ihrem Sound in eine Linie mit Bands wie TELEMARK, STORNO oder ENIAC. Sehr überzeugend!!!

credits

released May 14, 2017

tags

license

all rights reserved

about

GROW GROW Berlin, Germany

Grow Grow was founded in 2009 in Berlin going for the sound of the 90ies playing noise rock with lots of post hardcore influences. Dual screaming vocals are wandering around the hammering drums tightly accompanied by a harsh aluminum bass guitar and cut through by dueling noisy guitar sounds. Compared to bands like Jesus Lizard, Shellac, Ten Volt Shock, At the Drive-in, Dead Kennedys and Fugazi. ... more

contact / help

Contact GROW GROW

Streaming and
Download help

Redeem code

Track Name: Souvenir
Ich bin ein T-Shirt-Motiv
Mit Heavy Metal Totenkopf

Ich bin ein X für ein U
Ich trag die Kirche aus dem Dorf

Ich bin ein Kontostand
im übertragenen Sinn

Ich sehe was, was du nicht siehst
Ich sehe schwarz, ich sehe weiß


Ich bin ein Mängelexemplar
aus der Montagsproduktion

Man bezahlt mich mit Geld
Man macht mich an und macht mich aus

Ich bin, du bist
Was von uns übrig ist

Ich bin kein Mensch
Ich bin ein Souvenir
Track Name: 13
Es lief mal besser
Hier stand ein Baum
Hier schien die Sonne

Soweit so gut
Schwör Stein auf Bein
Call Nine-One-One

Manege frei
The Final Countdown
Ein Schlussakkord in Moll

Es bricht sich Bahn
Es hält nichts auf
Die Lider zucken

ES SCHLÄGT 13
ES GEHT SCHIEF
ZUKUNFT WAR GESTERN
SCHWARZ TÖTET GRÜN

Der Atem schwer
Die Augen leer
Der Kopf in Trümmern

Ein taubes Bein
Ein leises Röcheln
Der Geschmack von Blut im Mund

Du folgst der Schwerkraft
ein dumpfer Schlag
Am Schluss ist immer schwarz

Was bleibt ist Rost
Was bleibt ist Blei
Der Rest ist Schweigen

ES SCHLÄGT 13
ES GEHT SCHIEF
ZUKUNFT WAR GESTERN
CHAOS REGIERT

Geburtsurkunde
Abschlusszeugnis

Hochzeitsfoto
Steuererklärung

Rentenbescheid
Arztbericht
Totenschein
Track Name: Harald Juhnke
Alles was Spaß macht, ist strafbar
Alles was nervt, wird erwartet
Ehrliche Arbeit die lohnt nicht
Wenn du's nicht glaubst, frag den Vorstand

Glücklich ist nur Harald Juhnke
Keine Termine und leicht einen im Tee
Herr Doktor, Herr Doktor, Herr Doktor
Die Medikation macht nicht satt

Dein Wort auf bessere Zeiten
Passt mir grad nicht in's Konzept
Du Pfeife, du bist Berlin
Bekenne dich zum Mittelmaß
Track Name: Buffet D'Or
Eigentlich warst du nie satter
Eigentlich solltest du gehen

Stattdessen willst du weiter fressen
Mehr ist niemals zu viel

Reicher und fetter und satter
Konsum als Leistungssport

Das Fleisch, die Gier und der Speichel
Voll bist du erst, wenn du platzt

Am Besten hier bleibt nichts mehr übrig
Am Besten es hungert der Rest

Teilen das ist was für Schwache
Auf einem Bein willst du nicht stehen

Nach der letzten großen Sause
nach der letzten großen Schlacht

Heuschrecken sind eine Plage
Exkremente bleiben vom Fest
Track Name: Drei Sonnen hell
Du strahlst heller als drei Sonnen
Dein Licht führt mich durchs finstere Tal
Durchs Dickicht und die dunklen Wälder
Auf See und durchs tiefe Meer

Dein Herz ist mein Kompass
Deine Stimme ist mein Echolot
Mit Dir vertreib ich die Hyänen
Das Kreisen der Geier macht mir keine Angst

Sollen die Höllenhunde bellen,
wenn der Himmel sich entzweit
Soll der Ozean austrocknen,
wenn die Welt in Flammen steht

Solang ich Dein Licht in mir trage,
lach ich dem Chaos ins Gesicht
Du strahlst heller als drei Sonnen
heller als das weiße Licht
Track Name: Kirche, Staat und Grenzen
Dies ist mein Einspruch, ein naiver Alarm, meine Liebeserklärung
an meine Wut

Gegen die Kirche, gegen den Staat, das ist gegen die Grenzen

Gegen White Collar und gegen die Gier, das ist gegen Ausbeutung

Gegen Chauvinismus, gegen Homophobie, das ist gegen den Kleingeist

Wir sind die Häuser, wir sind die Parks, wir sind die Straße

Ich spuck Gift und Galle, hab Schaum vor dem Hund, hier riecht's nach Ärger, hier kommt die Wut

Ich brüll's dir laut ins Gesicht
mit Schaum vorm Mund

I scream it in different tongues
Word is bond

Ich schreie es eintausend Mal
Bis aufs Blut

Willkommen im roten Bereich
Hier kommt die Wut

Aus Fukushima und aus Ferguson, wir sind aus Lampedusa

Gegen Rassismus und gegen den Hass, das ist gegen White Power

Gegen den Eifer und gegen den Wahn, das ist gegen Befehle

Wir sind die Blüte, wir sind das Licht, wir sind das Leben, wir sind die Wut

CHORUS